Verhaltensoriginelle Hunde?


Hunde zeigen Verhaltensweisen die für uns Menschen nicht immer verständlich sind. Da Hunde ein hochgradig soziales Wesen haben und über Körpersprache, Mimik, Gesten und Laute kommunizieren, sind die meisten Situationen, die wir Menschen als kritisch ansehen, nicht wirklich bedrohlich. 

Leider gibt es trotzdem verhaltensauffällige Hunde. Zu diesen unerwünschten Verhaltensweisen zählen unter anderem:

  • Unmotivierte Aggressionen
  • Stark ängstliches oder furchtsames Verhalten
  • Hyperaktivität

Diese Verhaltensweisen haben unterschiedliche Ursprünge. Hormonstörungen sind eine davon. Schmerzen, oder Traumen zählen ebenfalls dazu.

Die Ernährung des Hundes kann deutliche Auswirkungen auf das Verhalten des Tieres haben.

Hormonstörungen können Dysfunktionen der hormonproduzierenden Organe zugrundeliegen. In diesen Fällen ist eine Diätetik sinnvoll, die positiv auf diese Organe einwirkt. Es sollte in jedem Falle ein Tierarzt zu Rate gezogen werden, um festzustellen ob medizinische Gründe für die unerwünschten Verhaltensweisen zugrunde liegen. In diesen Fällen stelle ich Ihnen gerne in Absprache mit Ihrem Tierarzt die entsprechenden diätischen Rationen zusammen.

In den Fällen, die durch tiefsitzende Traumen initiiert sind, arbeite ich gerne mit verschiedenen Hundetrainern zusammen, die auf die jeweiligen Bedürfnisse spezialisiert sind.

 

Das Ziel ist, mit Ihnen Strategien, Führungs- und Fütterungskonzepte zu entwickeln, die Ihnen und Ihrem Tier ein stressfreies und glückliches Zusammenleben ermöglichen.